Wir für eine saubere Stadt von s.fischer

Am vergangenen Samstag trafen sich Sportler und Sportlerinnen der Burger Ruderer, deren Eltern, Trainer, die Wirtschaftsjunioren JL, vertreten durch Marila Zielke, und der Bürgermeister Philipp Stark zum gemeinsamen Beseitigen der ein oder anderen Müllecke. Wir trafen uns am Holländer, denn dieser Bereich wurde uns „empfohlen“. Schon nach ein paar Schritten war der erste Sack halb voll. Es ging weiter und weiter. Viele Müllsäcke waren in kurzer Zeit gefüllt, Dachrinnen, Autoreifen und sehr viel mehr war wieder an dieser Stelle zu finden. „Es ist erschreckend“, konnte man Trainerin Stephanie Fischer immer wieder sagen hören. Vor einem Jahr waren wir genau an der gleichen Stelle und haben schon so viel Müll aus dem Gebüsch gezogen. Jetzt ist es der gleiche Anblick. Warum bringt man den Müll nicht einfach zur Deponie, wenn man ihn schon einmal aufgeladen hat? Fragen sich die fleißigen Sammler jedes Jahr wieder.
Wir sind nun schon zum vierten Mal dabei und sind jedes Jahr wieder erschrocken wie viel Müll zusammenkommt. Wir möchten unseren Sportlern*innen einen Anstoß geben auf ihre Umwelt zu achten und verantwortungsvolles Handeln mit auf den Weg geben. Die Umwelt geht uns alle an und man muss sich immer wieder bewusst machen, dass wir nur diese eine haben. Schon den Kindern muss es verständlich gemacht werden, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann. Die artgerechte Mülltrennung im Haushalt, Leergut und Abfall unterwegs in vorgesehene Behälter entsorgen oder bei Wanderungen selbst wieder mitnehmen. Auf diesem gemeinsamen Weg ist es ein besonderes Erlebnis zusammen ein Stück für eine saubere Stadt zu sorgen und damit unsere Umwelt zu retten. Hier sollen noch weitere Generationen leben und sich wohl fühlen. Oft findet es im Alltag leider nur wenig Beachtung, aber unsere Luft wird immer „schmutziger“. Die Zukunft von Menschen, Natur – und Tierwelt sind schon jetzt stark gefährdet. Wir können mit dieser Aktion nur ein kleines Stück dazu beitragen, aber wenn sich jeder Einzelne anschließt, dann können wir viel erreichen. Denkt jeden Tag daran!
Gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Stark und den Wirtschaftsjunioren JL setzen wir jedes Jahr wieder ein Zeichen für eine saubere Umwelt und genau das liegt uns mit dieser Aktion am Herzen.
Vielen Dank allen Unterstützern der Ruderer von den Wassersportfreunde Burg, die den World Cleanup Day als festen Tag für unsere Stadt bzw. für unsere Umwelt einplanen.

02.10.2022