Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Kanusport auf dem Elbe Havel Kanal von s.ziem

Am letzten Sonnabend gab es Paddeln Live auf dem Elbe Havel Kanal. Wie alljährlich um diese Zeit veranstaltete der Kreissportbund Jerichower Land die Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Kanusport. Ausrichter in diesem Jahr waren die Wassersportfreunde Burg e. V., Abteilung Kanu. Mit der großen Unterstützung durch die Abteilung Segeln, die die Sicherung an Land und im Motorboot auf dem Wasser übernommen haben, gestaltete sich die Veranstaltung auf dem Elbe-Havel-Kanal, am Hafen, nahe der Blumenthaler Brücke sehr erfolgreich. Die hervorragende Organisation, sowohl im logistischen als auch im sportlichen Bereich machten diese Regatta zu einer gelungenen Werbeveranstaltung für den Kanusport im Jerichower Land.

100 gemeldete Sportler aus den Vereinen Blau Weiß Niegripp, SV Eintracht Gommern, SV Chemie Genthin und die Wassersportfreunde Burg des Jerichower Landes, lieferten sich in ihren Kajakbooten und Canadierbooten bei recht heißem Wetter, spannende Wettkämpfe.
Unter optimalen Bedingungen waren es 50 Rennen, die im Zeitraum der Regatta von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr über eine Rennstrecke von 200 m in den Altersklassen Schüler, Schülerinnen C und jünger bis zu den Junioren ausgetragen wurden. Parallel dazu führten die Erwachsenen ihre Rennen als Rahmenprogramm durch.So gab es viele strahlende Gesichter bei den Kindern, die mit Stolz ihre umgehängte Medaille zeigten. Ansporn für die, die dieses Mal leer ausgingen.

Spannend verliefen auch die im Rahmenprogramm durchgeführten Rennen im Kajak Vierer der Erwachsenen, am Ende der Veranstaltung. Sieger bei den Herren wurden die Sportfreunde von Chemie Genthin vor Burg. Bei den Damen siegten die Sportfreundinnen der WSF Burg.

Höhepunkt war, nach den absolvierten Rennen, die Pokalübergabe. Pokalsieger wurden Collin Holzendorf, Leonhard Prange, Lea Neubauer, John Kwasniewski, Lana Neubauer, Aurelia Jänisch und Lissy Laufer von den Wassersportfreunden. Der Kinderpokal ging an die Sportfreunde der Blau Weiß Niegripp vor Burg, Genthin und Gommern. Den Gesamtpokal haben die WSF Burg vor Niegripp, Genthin und Gommern erkämpft.

Steffan Göhler, Geschäftsführer des KSB war vor Ort und hat Medaillen und Pokale übergeben und zeitweise den Regattasprecher übernommen, er lobte die Regatta als gelungene Veranstaltung.


Mit viel Freude nahmen die Sportfreunde die Information über den Deutschen Meistertitel von Nina Schoof am Nachmittag entgegen. Im Kajak Vierer siegte sie bei den Deutschen Meisterschaften auf den Beetzsee in Brandenburg im Kajak Vierer über 500 m. Mit ihr im Boot saßen die Sportfreundinnen Josie Zabel, Lenja Wendt und Josi Wieblitz. Nina wurde im vorigem Jahr zum Sportclub delegiert und ist zugleich auch noch Mitglied der WSF Burg, Abteilung Kanu.

07.09.2019